Arbeiterwohlfahrt Rostock
Gemeinsam für soziale Gerechtigkeit.

Geladen sind auch Gäste aus Wirtschaft und Politik, unter anderem der AWO-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Christian Kleiminger sowie der Geschäftsführer der AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH, Sven Klüsener. Ebenso herzlich eingeladen sind Vertreter der Medien, sich mit dem innovativen Konzept des Wohnheims vertraut zu machen.

„Auch nach 15 Jahren des Bestehens befindet sich unser Psychosoziales Wohnheim ‚Startbahn' weiter auf Erfolgskurs", so Sven Klüsener. Das Konzept des Wohnheims sei im Laufe der Jahre immer wieder an aktuelle Gegebenheiten angepasst und um innovative Betreuungsaspekte erweitert worden. Das Psychosoziale Wohnheim ist eine Übergangseinrichtung für 21 psychisch kranke und behinderte Menschen und dient der gemeindenahen stationären Versorgung. Es bietet den Menschen Unterkunft, Verpflegung und psychosoziale Betreuung an - und das rund um die Uhr. Ein langfristiges verbleiben in dem Wohnheim ist möglich, wobei Übergänge in selbstständigere Wohnformen immer das angestrebte Ziel sind.

Im Rahmen der Veranstaltung wird unter anderem der Chor „Chordula" auftreten, ein Quiz veranstaltet und ein Theaterstück aufgeführt.

STELLENANGEBOTE

Intranet-Login ElternService AWO

NACHRICHTEN

Vielfalt der AWO

GesundheitsService AWO